Glück im März

Glück im März ist, die erste Baumblüte entdeckt zu haben. Und zu hoffen, dass sie den Schnee, der in der Nacht fiel, überstanden hat. Glück im März sind all die kleinen Pflanzen, die ihre Köpfchen zaghaft aus der Erde recken. Die ersten Farben, die das Wintergrau ablösen. Dieses Kribbeln, das ungeduldige Warten. Auf die ersten Frühlingssonnenstrahlen, das sich verändernde Licht, den Duft nach nasser, schwerer Erde. Glück im März ist, eine lange Krankheitsphase (hoffentlich) endlich überstanden zu haben. Ist Vorfreude auf einen Kurzurlaub. Und das gute Gefühl, nach einem Bruch im Berufsleben wieder einen Plan, ein Ziel zu haben.

Troll dich, Winter! Willkommen, lieber Frühling!

CIMG8707

Vaters Tag

Heute morgen haben wir unseren vorfreudig zappelnden Papa zur alljährlichen Wandertour mit den Studienkumpels abgeliefert und abends einen müden, glücklichen Mann mit Strohhut wieder abgeholt. Dazwischen lag für uns Mädels ein fauler, sonniger, angenehm kühler Maitag in Omas und Opas Garten. Mit frisch geerntetem Salat zum Mittagessen, Dösen unterm Fliederbusch, Kranzflechten mit Gänseblümchen und jeder Menge Gießkannenspaß für den kleinen Menschen. Wie froh und dankbar bin ich, dass das Leben mir solche Tage schenkt!

Wir sind im Garten!

Mit mehreren dicken Kleidungsschichten, Mütze, Schal und Gummistiefeln zwar, doch die warmen Sonnenstrahlen und ersten zarten Knospen locken unwiderstehlich ins Freie.

CIMG6813Aus einer Kruschelecke einen einladenden Spiel- und Sitzplatz machen.

CIMG6814Kompost umsetzen. Uff, anstrengend.

CIMG6815Aufräumarbeiten im Kräuterbeet. Eine von uns ist dabei kopfüber in den Salbei gefallen, hat aber trotzdem noch lachen können..

Glück im März

Ist, den Winter aus dem Haus zu treiben. Frühjahrsputz, Luft und Sonne durch die Fenster reinlassen. Ausmisten, überflüssigen Kram verkaufen, verschenken, entsorgen. Die Winterklamotten wegpacken und im Kleiderschrank Farben Einzug halten lassen. Platz schaffen für neues Leben, neues Grün. Blumen kaufen, die Ostersachen hervor suchen. Das Leben draußen planen. Aussaatpläne schmieden, Gartenbank streichen, Sandkasten bauen. Raus gehen, gucken, wer im Garten schon das Köpfchen aus der Erde steckt. Singen, hüpfen, das Gesicht der Sonne entgegenhalten. Hallo, Frühling!

IMG_2752

Lust auf frische Farben

Die Sonne scheint, der Himmel ist blau, die Luft mild und klar. Tulpen auf dem Esstisch, ein neuer Kalender für die Küche, ein selbstgenähter Loop als Kontrast zum Wintergrau im Kleiderschrank. Tschüss Winter, in meinem Herzen wird es Frühling!

Hallo Bilere, Wollschätze und Alltagsnovellen! Wie schön, dass ihr da seid :o)