Zeitenwende

Es ist soweit: heute ging meine Elternzeit zu Ende. Mehr als drei Jahre war ich mit meinen Kindern zu Hause, eine einmalige und intensive, aber auch oft genug sehr fordernde Zeit. Das Augustmädchen besucht seit drei Wochen eine wunderschöne Kinderkrippe und hat tolle Erzieherinnen. Ich glaube, wir haben einen guten Zeitpunkt getroffen für den Übergang aus der Familie in die Fremdbetreuung, denn sie interessiert sich gerade sehr für andere Kinder. Gerne hätte ich sie noch drei Monate mindestens zu Hause behalten, aber es ging nicht anders und vielleicht passt das auch so für sie.

Denn: Ailis hat große Pläne. Und viel Arbeit vor sich. Ob alles klappt wie geplant, wird sich erst noch zeigen müssen, aber heute bin ich den ersten Schritt gegangen. Durch die Tür sozusagen, mitten hinein in die Welt eines Montessori-Kindergartens. Ich bin gespannt auf alles, was kommt!

Ein Geschenk von Hannes, 4 Jahre alt. Oben im Flugzeug ist der Pilot und unten seine Mama!

 

Dieser Beitrag wurde unter Bilder veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Gedanke zu “Zeitenwende

  1. Du gibst deinen Kindern viel mit, das ist immer wieder zu lesen, damit meine ich nun nicht nur das Obst, das womöglich in der Kindergartentasche liegt, sondern all die Wärme und Liebe. Das ist die beste Basis, die sie haben können. Ich wünsche dir für deine neuen Pläne gutes Gelingen und Freude.
    Viele liebe Grüße, Marion

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s