Liebe Mama

Ich hoffe ich sage oft genug danke für alles, was Du für mich tust. Und wenn ich es einmal vergesse, dann weißt Du hoffentlich, dass ich es nicht selbstverständlich finde eine Mutter wie Dich zu haben. Erst jetzt, wo ich selber für zwei wunderbare kleine Menschen verantwortlich bin, habe ich begriffen was Muttersein wirklich bedeutet. Und kann einschätzen, wieviel Arbeit und Sorgen, wie wenig Schlaf und Freizeit Du mit uns hattest.

Zuerst mit meinem großen Bruder, im Haus der Großeltern, der Papa weit weg auf See, eine schwierige Zeit. Dann auch mit mir, im eigenhändig erbauten neuen Haus. Kinder hüten, Haushalt führen, Gartenarbeit, Selbstversorgung. Tausende Male kochen, die leckersten Kuchen backen, waschen, bügeln, putzen. Lange Tage und kurze Nächte, immer für uns da sein, und das so viele Jahre lang.

Noch heute bist Du der Mittelpunkt der Familie, das quicklebendige Zentrum. Du hörst zu, tröstest, gibst Ratschlag und suchst Lösungen wie eh und je. Euer Zuhause ist und bleibt meine Herzensheimat, auch wenn ich nicht mehr bei Euch wohne. Ich kehre immer mit Vorfreude bei Euch ein, mit meiner kleinen Hühnerschar im Gepäck.

Nun bist Du nicht mehr nur Mama, sondern auch Oma. Eine, die Lieblingsessen kocht und Huckepack trägt und niedliche Mädchensachen näht. Eine, die auf dem Fußboden rumkrabbelt und im Sandkasten spielt und Kaffee kocht und die eigene müde Tochter mit ihrem Baby ins Bett schickt. Eine Weltklasseoma eben.

Liebe Mama, wie wunderbar, dass es Dich gibt!

IMG_9642IMG_9579

 

4 Gedanken zu “Liebe Mama

  1. Pingback: Ailis backt – Nusskuchen | Leuchtende Tage

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s