Glück im Februar

Dem grauen Winter (der ja bisher eigentlich ganz erträglich war) ein Schnippchen schlagen: mit duftenden Hyzinthen, neuen bunten Handarbeitsprojekten und gemütlichen Sofapausen. Gut zu sich selbst sein, sich Ruhe gönnen, wenn sie nötig ist (also fast immer) und dieses nervige Schnupfen-Husten-Halsweh-Ringelreihen mit Humor durchstehen. Endlich wieder in die Gänge kommen und ein paar Dinge angehen. Ein bisschen organisierter werden.Und vor allem: einem kleinen Menschen dabei zuschauen, wie er mobil wird. Unbezahlbar ist dieses Strahlen in den Kinderaugen, wenn sie etwas Neues lernen… Hallo Februar, ich freue mich auf Dich!

IMG_8979

8 Gedanken zu “Glück im Februar

    • Sie fliegt, die Zeit. Und sie ist bittersüß. Einerseits ist da die Freude über jeden neuen Schritt in Richtung Unabhängigkeit. Und andererseits möchte man diese kostbaren Momente am liebsten anhalten… Sei lieb gegrüßt!

      • Kann ich gut verstehen, diese beiden Seiten werden dich vermutlich noch die weiteren nächsten Jahre begleiten. Herzliche Grüße zurück zu dir!

  1. Liebe Ailis, bitte entschuldige, dass ich so lange nicht da war. Ich gratuliere von ganzem Herzen zum Nachwuchs, habe es eben erst gelesen – Alles Gute für Euch und liebe Grüße. 🙂

    • Vielen lieben Dank für die Glückwünsche, ich freue mich sehr! Du musst Dich nicht entschuldigen, schließlich hast Du es ja in letzter Zeit nicht gerade leicht gehabt. Ich hoffe, dass Deine Gesundheit bald wieder hergestellt ist und du dann voller Energie ins Gartenjahr starten kannst! Ganz liebe Grüße zurück :o)

      • Danke ❤
        Ja, es ist nicht einfach momentan, aber es gibt Perspektiven, das macht Mut. 🙂
        Genießt die Zeit, sie wachsen sooo schnell. Meine war eben noch auf dem Arm und wird jetzt bald 20. 🙂

      • Ich weiß, ich genieße sie intensiv, die Babyzeit und versuche, mir all das zu bewahren: den Milchduft, das Glucksen und Brabbeln, das Kuscheln und diese unglaublich starke Bindung. Aber es ist bestimmt auch ein tolles Gefühl, das Kind, das Du so viele Jahre begleitet hast (und noch begleiten wirst), ins Leben hinausgehen zu sehen, oder? Ein Hoch auf die Familie :o)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s