Im Erntekorb – 24. Juni

Rote Kirschen ess‘ ich gern, schwarze noch viel lieber… So süß, so saftig, so ausnahmslos unbewohnt waren unsere Kirschen seit Jahren nicht. Mein Liebster ist heute in einen unserer Bäume hinaufgeklettert und hat mir einen ganzen großen Eimer voll gepflückt. Während er die Kerne durch die Küche schnippste, habe ich Marmelade gekocht (und dabei meinen Pürierstab zerlegt), die süßen Seeligkeiten für den Winter eingefroren und ungefähr ein Kilo genascht. Meine Hände sind heute nicht vorzeigbar, aber das nehme ich gerne in Kauf! IMG_7950[1]

Es gerade ein Vergnügen, durch den Garten zu wandern, so wunderbar weich ist die Erde und so kräftig wächst nun alles. Zum Abendbrot gab es wieder Mangold, nach dem reichlichen Regen der letzten Tage steht er kräftig und gesund da. Ich habe ein neues Rezept ausprobiert, den Mangold faul wie ich bin nicht blanchiert, sondern gleich angebraten und noch ein paar kleingeschnittene Tomaten zugefügt. Dazu gab es in Butter gebratene Gnocchi – zum Reinlegen gut!

3 Gedanken zu “Im Erntekorb – 24. Juni

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s