Heckenrosen

„Ich habe viele liebliche Stunden erlebt, voll stiller, aber leidenschaftlicher Begeisterung, von der niemand etwas weiß. Über eine Wiese mit frisch aufgestellten Heureitern und einem Wolkenhimmel darüber, die die umgeben ist von blühenden Heckenrosen, zu wandern entzückt mich mehr als die Champs-Élysées und Notre Dame de Paris.“

Astris Lindgren in einem Brief an Elsa Olenius am 4. Juli 1950

5 Gedanken zu “Heckenrosen

      • Das ist eine Sammlung von Zitaten aus ihren Büchern, Reden und Briefen, eher für den erwachsenen Leser gedacht. Ich lese so gern darin herum, manche Sätze funkeln richtig…

      • Hört sich sehr einladend an und es steht nun auf meiner Wunschliste. Danke für den Funkeltipp!
        Ich mag auch ihr Buch „Das entschwundene Land“, vielleicht kennst du es. Darin erzählt sie die berührende Liebesgeschichte ihrer Eltern und über ihre Kindheit, inmitten Natur, Wärme und Fantasie.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s