Glück im Juni

Im Beerenmonat wird genascht, was das Zeug hält. Erdbeeren (oder Aardber, wie die Motte sagt) direkt vom Beet, sonnenwarm und zuckersüß. Dicke Trauben roter Johannisbeeren – an einem Busch zu sitzen und in aller Seelenruhe die Rispen abzuzupfen ist wie Meditation. Heidelbeeren, Himbeeren, Stachelbeeren… Wahrscheinlich werden wir nur noch mit saftverschmierten Mündern durch den Garten laufen. Die Arbeit wird ein bisschen weniger, alles ist gesät und gepflanzt und muss nun noch gepflegt und gegossen werden. Ein wenig Regen wäre schön, damit das Grünzeug wächst und gedeiht. Und dann: Sommerküche, aus dem Garten auf den Tisch.

Und Sand und Sonnenschein und Heuduft. Spielen und faulenzen.

Glück im Juni.

IMG_7872

8 Gedanken zu “Glück im Juni

  1. Was für schöne Farben…. der Sommer kommt! Wir freuen uns auch auf alles, was gerade im Garten errötet und ohne Umschweife in das Mündchen wandern kann. Nur, ein paar mehr Sonnenstunden fehlen noch. Lg Betty

    • So, da haben wir sie, unsere ersehnten Sonnenstunden, und nun fehlt wieder der Regen ;o) Ich finde es toll, wenn unsere Kinder direkt erleben dürfen, woher gesunde Nahrung kommt, dafür nehme ich gern einiges an Arbeit auf mich. Vielen Dank für’s Lesen und Kommentieren! LG, Ailis

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s