Passt scho‘

Hinter mir liegen zwei wilde Wochen. Der Liebste oft auf Dienstreise, der kleine Mensch zahnend und fiebernd. Im Gärtchen wächst alles, vor allem das Unkraut. Ein Geburtstag zu feiern und am nächsten Tag ab in den Urlaub. Packen bis zur letzten Minute, meine Spezialität. Immerhin waren es ein paar wunderschöne Tage im österreichischen Pongau. Ich hatte mir einen Kinderhotel-Urlaub gewünscht, um einmal nicht kochen/waschen/putzen zu müssen, und als wir uns dann daran gewöhnt hatten rundherum bedient zu werden, konnten wir uns tatsächlich entspannen. Schlemmen, schlafen, planschen in der Therme, die wunderschöne Alpenlandschaft bestaunen. Am besten haben mir die alten Bauernhöfe gefallen, mit Haus, Stall, Scheune und blühendem Obstgarten daneben. Möglich, dass ich in Zukunft bei der Frage ‚Berge oder Meer?‘ etwas länger überlegen muss.

10 Gedanken zu “Passt scho‘

  1. Lass die erholsamen und wohlverdienten Tage noch gut nachwirken und auch daheim immer mal die Beine ausstrecken, auch inmitten des Unkrauts!
    P.S. Ailis, die Bienen sind toll, ich bin ganz begeistert! Kann deine Schwägerin und alle Imker verstehen. 🙂

    • Ich geb‘ mir Mühe, auch wenn es manchmal gar nicht so leicht ist, die rufende Pflicht zu ignorieren ;o) Oh, das freut mich aber, wie begeistert Du bist! Ich sitze oft vor dem Wildbienenquartier meines Bruders und beobachte die kleinen Wesen. Vor den Beuten meiner Schwägerin habe ich etwas mehr Respekt. Hast Du schon einen Stich abbekommen?

      • Nein, noch ganz ohne Bienenstiche, obschon in jeden Tag beobachte und stauend davor stehe. Wie ich nun gelernt habe (hier umgibt uns momentan jeden Tag das Thema Bienen), sind Bienen viel harmloser als Wespen und stechen nur, wenn sie sich bedroht fühlen. Stichfreie liebe Grüße, Marion

  2. Es ist sehr anstrengend, wenn Kinder zahnen, mein Töchterchen bekam damals bei jedem Zahn eine dicke Erkältung inklusive Mittelohrentzündung, ich erinnere mich noch sehr gut daran. Da kann ein Rundum-Sorglos-Urlaub nur gut sein. Deine schönen Bilder zeigen das auch. 🙂

    • Manche Kinder leiden sehr darunter, es muss auch irre schmerzhaft sein. Ich erinnere mich noch gut an meinen letzten Weisheitszahn mit 20 :o( Bei uns ist es immer mit Hautausschlag, Fieber und stark erhöhter Kuschelbedürftigkeit verbunden. Vier fehlen nun noch, bin froh, wenn sie es geschafft hat. Liebe Grüße zu Dir!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s