Vom Vorwärtskommen und Knotenknüpfen

Während der große Mensch bei seiner Paddeltour mit den Kumpels wahrscheinlich eher von oben als von unten nass geworden ist, haben der kleine Mensch und ich auf Omas Küchenfußboden das Krabbeln geübt. Da saßen wir nun, mit Oma, Opa und Onkel, gemütlich bei Kaffee und Kuchen und hatten es gut, während draußen die Wolken tief am Himmel hingen. Wie schön es doch ist, all die kleinen Fortschritte zu beobachten, die großen staunenden Augen und das fröhliche Lachen zu sehen, wenn die Ballerina in der alten Spieluhr wieder tanzt…

Ganz unverhofft habe ich auch heute noch eine selbst genähte Tasche von meiner Mutter bekommen, einfach so, ohne Grund – und das sind ja oft die schönsten Geschenke. So ein tolles Blau!

IMG_5451

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s